VU Pkw mit Pferdeanhänger

Am Sonntag Nachmittag kam ein Gespann aus PKW und Pferde-Anhänger kurz vor der Autobahnausfahrt Lauf-Nord, Fahrtrichtung Süden, von der Fahrbahn ab und blieb hinter der Leitplanke liegen. Das Gespann war auf der Rückfahrt von einem Turnier in Auerbach (Opf.) nach Nürnberg.

Alle Insassen konnten den PKW selbst verlassen, eine Person wurde leicht verletzt. Die beiden Welsh-Ponys, 8 und 12 Jahre alt, blieben ebenfalls unverletzt. 

Aufgrund der Schräglage mußte der Anhänger gegen Abrutschen gesichert werden. Ein zweiter Pferde-Anhänger und eine Tierärztin wurde zur Einsatzstelle beordert.

Telefonisch wurde vom Einsatzleiter mit der Feuerwehr Lauf Rücksprache gehalten falls es als Plan B nötig werden sollte, die beiden Pferde mit dem Großtier-Rettungsgeschirr über die Drehleiter aus dem Anhänger zu heben. Daraufhin fuhr die Feuerwehr Lauf die Einsatzstelle vorsorglich mit an.

Plan A hat aber glücklicherweise funktioniert. Der Abschlepper hob den Pferde-Anhänger vorsichtig an bis er in der Waage stand. Dieser wurde unterbaut und gesichert. Zur Fahrbahn hin wurde alles mit Planen und Fahrzeugen abgedeckt, der Verkehr wurde auf beiden Fahrbahnen kurzzeitig komplett gesperrt, die beiden Pferde bekamen ein leichtes Beruhigungsmittel, die Heckklappe wurde geöffnet und sofort unterbaut und gesichert.

Die Pferde konnten so in aller Ruhe vom verunfallten Anhänger in den bereitgestellten Anhänger geführt werden und die Einsatzstelle wurde geräumt.

Die Feuerwehr Schnaittach war ca. 3 Stunden im Einsatz. Danke an die Kameraden aus Lauf für die Unterstützung!

Fotos: Feuerwehr Schnaittach, Feuerwehr Lauf


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung
Einsatzstart 28. Juli 2019 16:23
Fahrzeuge HLF 20/16
HLF20
MZF
KdoW
VSA
SW 2000-KatS
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Lauf
Feuerwehr Schnaittach
Rettungsdienst
Polizei
Tierärztin